. .
Illustration

IHK-MAGAZIN

IHK-Magazin Unsere Wirtschaft

ANZEIGENPREISE

Fakten für Anzeigenkunden

Mit einer Anzeigenschaltung in 'Unserer Wirtschaft' erreichen Sie bei einer Auflage von rund 25.000 Exemplaren über 60.000 Entscheider in den Unternehmen unserer Region.mehr

UNSERE WIRTSCHAFT

Mai 2015(PDF,7.884 KB)

UNSERE WIRTSCHAFT

April 2015(PDF,8.545 KB)

UNSERE WIRTSCHAFT

März 2015(PDF,4.964 KB)

UNSERE WIRTSCHAFT

Februar 2015(PDF,9.126 KB)

UNSERE WIRTSCHAFT

Januar 2015(PDF,11.584 KB)

UNSERE WIRTSCHAFT

Archiv 2014

Hier finden Sie alle Ausgaben den vergangenen Jahres.
mehr

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google
 
 

DOKUMENT-NR. 6930

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • ANSPRECHPARTNER

  • Telefon: 04131742-156
  • Fax: 04131742-262
  • Standort: Lüneburg

Kontakt speichern
  • Telefon: 04131742-103
  • Fax: 04131742-203
  • Standort: Lüneburg

Kontakt speichern
  • UNSERE WIRTSCHAFT E-PAPER

  • IHK EINFACH ERKLÄRT

  • DIHK-THEMA DER WOCHE

30.04.2015

Bürokratieabbau – "Much in, nothing out"

Der Jahresbericht der Bundesregierung belegt, dass die Wirtschaft immer mehr Bürokratie schultern muss: Allein 2014 stieg der Erfüllungsaufwand für die Unternehmen um weitere 10,3 Milliarden Euro. Dabei sind viele Belastungen noch gar nicht eingerechnet – und aus dem Koalitionsvertrag drohen zusätzliche Regulierungen zu entstehen. Der Verdacht dränge sich auf, dass das "One in, one out"-Prinzip, das die Ministerien zur Kompensation von neuer Bürokratie verpflichtet, eine Alibiveranstaltung sei, kritisiert der DIHK.